Kundenergebnisse

Klicke auf das Bild, um mehr zu erfahren:

Kundengewinnung für einen Anti-Stress Trainer

Ausgangssituation - Anti-Stress

Die Ausgangssituation

Der Gelassenheitstrainer oder Anti-Stress-Coach zeigt Handwerksmeister, wie sie ihre Zeit besser managen können und wie sie abends durch bestimmte Meditationstechniken wieder richtig fit für die Familie sein können. Leider konnte er selbst von dieser Arbeit nicht leben.

Die Herausforderungen

  • Zu viel Zeit in Netzwerken, Marketing und ähnliches Trommelnschlagen investiert, ohne wirklich passende Anfragen zu generieren
  • Völlige Unklarheit im Dschungel der ganzen Möglichkeiten und Anbieter
  • Zu niedrigen Kundenstamm. Zwar überdurchschnittliche Quote an Weiterempfehlunen, aber dennoch ordentlich Luft nach oben.
  • Probleme das Angebot authentisch vorzustellen

Die Strategie

Schmerzpunkt der Handwerksmeister analysiert. Das Angebot weg von dem Privatleben der Klienten hinzu deren Mitarbeiter im Arbeitsalltag.

Besser herauskristalisiert, dass es um die Umsatzsteigerung durch besseres Zeitmanagement geht. Gerade die Handwerkerbranche hat Schwierigkeiten mit Meditationen und ähnliches. Daher ein Coaching-Paket geschürrt, indem die „neueren“ Verfahren am Ende implementiert werden.

Glaubenssätze, die gegen das Angebot sprachen gelöst, um authentisch und echt präsentieren zu können.

Ergebnis: Größeren Kundenstamm, einfacheres & freundvolleres Verkaufen, mehr Empfehlungen und er kann endlich von seiner Arbeit leben.

Xing-Marketing für einen Software-Trainer

Software - Ausgangssituation

Die Ausgangssituation

Bei der Entwicklung von bedienungsfertiger Software kann man einiges falsch machen und erst am Ende seine Fehler sehen. Dieser Trainer für Software-Entwicklung begleitet Programmierteams bei diesem Prozess, um von Anfang marktgerecht zu programmieren. 

Die Herausforderungen

  • Durch die Komplexität und Unbekanntheit dieses Trainings blieben die Anfragen teils monatelang aus. 
  • Er konnte sein Potenzial nicht richtig entfalten
  • War sich noch nicht ganz klar, wie die passende Zielgruppe aussehen könnte

Die Strategie

Zunächst haben wir uns angeschaut, welche Software-Teams es genau gibt und bis zu welchem Punkt sie dieses Training noch ohne weitere Erklärungen verstehen können. Dann haben wir seine Werte und den gemeinsamen Nenner seines Freundeskreises herauskristallisiert. Daraufhin dann die Zielgruppe definiert.

Anschließend bin ich mit meinem kleinen Team los und habe über Xing neue Kundenanfragen gewonnen und vorher auch telefonisch qualifiziert.

Ergebnis: Mehr Integrität, Freude bei der Arbeit und regelmäßige Kundenanfragen durch Xing ohne große Sichtbarkeit zu haben.

Mehr Sichtbarkeit für einen Finanz Coach

Finanzcoach - Ausgangssituation

Die Ausgangssituation

Der Finanzcoach zeigt Unternehmern, wie sie recht einfach an zusätzliches Kapital kommen. Da gibt es viele Regulierungen, die meist recht komplex sind und er kennt dort aber viele einfach Wege zu niedrigen Zinsen bei den Banken.

Die Herausforderungen

  • Sehr viele Anfragen durch Empfehlungen, allerdings handelte es sich meist um Unternehmer in einer Krise. Diese können aus rechtlichen Gründen keine Kredite aufnehmen und daher die falsche Zielgruppe.
  • Schlechte Abschlussquote bei Anfragen aus der Website, weil das Vorvertrauen noch nicht so hoch ist.

Die Strategie

Optimierung des Xing-Profils. Systematische Vergrößerung des Netzwerkes auf Xing mit solventen Unternehmern. 

Dann haben wir noch die Anfragen vorqualifiziert, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Dadurch auch das Vertrauen der Interessenten gestärkt.

Ergebnis: Regelmäßig Anfragen. Und nur noch wirklich Passende direkt in den Kalender. Deutlich höhere Abschlussquote (bei Empfehlungen, wie auch bei Anfragen durch Xing oder Website), Zufriedenheit und vor allem mehr Zeit für die Familie.

Preise durch Positionierung erhöht für einen Mitarbeiter Coach

Mitarbeitercoach - Ausgangssituation

Die Ausgangssituation

Der Mitarbeiter-Coach hatte viele unterschiedliche Angebote. Er hatte sich etwas verzettelt gehabt und wollte unbedingt weniger arbeiten und mehr Zeit mit Frau und Tochter verbringen. 

Die Herausforderungen

  • Zu wenig Zeit für die Familie
  • Blockaden beim Verkaufen
  • Interessenten sehen ihn nicht so richtig als Experten und vergleichen ständig
  • Gefühl von Überforderung bei der Technik

Die Strategie

Als erstes haben wir die Angebote aus den Leistungen abgeschnitten, die nicht funktionierten und somit Raum für Fokus geschaffen. Weg vom Stundenhonorar, hinzu einem guten ergebnisorientierten Coaching-Paket. Dadurch Preise deutlich angehoben. Das Paket aber deutlich einfacher ausgedrückt und das Ergebnis etwas symbolischer ausgedrückt.

Ergebnis: Zoom-Training, um einen Teil des Coachings zu digitalisieren und die Fahrtzeit einsparen zu können. Authentische Landkarte für das Verkaufen entwickelt und innere Blockaden gelöst.

Derzeit sehe ich zu, die ersten Kunden über Xing für ihn zu gewinnen. Profil bereits erneuert.

Klienten-Sog durch Positionierung geschafft für einen Verkaufstrainer

Verkaufstrainer - Ausgangssituation

Die Ausgangssituation

Wenn ein Verkaufstrainer wenig Kunden hat, fragt man sich schnell, ob er überhaupt verkaufen kann. Da irrt man aber meist und vergleicht Äpfel mit Birnen, denn gute Verkäufer brauchen Anfragen, um etwas verkaufen zu können. 

Und das war hier der Fall. Der Markt für Verkaufstrainer ist hart umkämpft. Es gibt sehr viel Konkurrenz und die Honorare sinken.

Die Herausforderungen

  • Mühseliges Telefonieren, um Aufträge zu gewinnen. 
  • Keine klare Expertenpositionierung. Häufiger in der Rolle, sich zu rechtfertigen.
  • Zu große Konkurrenz. Aber Abschlussquote recht gut. 

Die Strategie

Klare Positionierung durch Gegenpositionierung: „Andere Verkaufstrainer zeigen Techniken und versuchen manipulativ etwas aufzuquatschen. Ich zeige Deinen Mitarbeiter, wie das ohne Druck auf eine authentische Art geht.“ Und dann die Zielgruppe psycho- statt geometrisch definiert, um die innere Blockade kristallklar anzusprechen.

Ergebnis: Dadurch einen enormen Zuwachs an Anfragen durch Empfehlungen. Deutlich leichter zu verkaufen. Fühlt sich besser an. Weniger Zeitaufwand. Nach wenigen Monaten ausgebucht.

Das sagen meine Kunden

"Devin hat mir geholfen, mich zu positionieren. Ich kam zu ihm und ich wusste einfach nicht, was ich machen soll. Durch Devins Hilfe konnte ich meine Kunden besser ansprechen und konnte sie auch viel besser verstehen. Sodass ich auch wirklich ihren Painpoint treffe und ich nicht mehr auf Empfehlungen angewiesen bin. Ich kann Devin nur empfehlen. Wenn Du das umsetzt, was er Dir sagt, dann wirst Du Erfolge sehen. Auch, wenn Du an Dir selbst zweifelst. Ich hatte anfangs auch nicht an mir geglaubt, aber jetzt habe ich es letztlich geschafft, mehreren Kunden zu helfen und meinen Kundenstamm zu vergrößern."
Richard W.
Anti-Stress Trainer
"Devin hat mir extrem dabei weitergeholfen, meine Xing-Akquise auf ein neues Level zu heben. Ich hatte vorher große Schwierigkeiten gehabt überhaupt auf Xing Kontakte zu knüpfen und habe die Plattform nicht wirklich genutzt. Wusste auch überhaupt nicht, was für ein Potenzial eigentlich dahinter steckt. Mit den Tipps von Devin war ich nach einer Woche startklar. Ich kann nur sagen, dass das genau die richtige Entscheidung war, denn jetzt habe ich kontinuierlich neue Anfragen und habe mich umsatztechnisch weiterentwickelt. Deshalb möchte ich an Devin meinen ganz, ganz großen Dank aussprechen und möchte jeden ermutigen, der das hier sieht, es mir nach zu tun."
Philip L.
Trainer für Software-Entwicklung