Die Botschaft von einem wertschätzenden Menschenbild

Ich glaube, dass wir Coaches in diese Welt gekommen sind, um die Wertschätzung hier zu vergrößern. Aber diese Botschaft darf nicht mit klugen Worten, großen Versprechungen oder geschliffener Rhetorik verkündet werden, weil es sonst die Kraft von der Haltung, dass jeder Mensch ein Experte seines eigenen Lebens ist genommen würde.

Mit der Botschaft vom wertschätzenden Menschenbild ist es nämlich so: In den Augen derer, die nach Erfolg trachten ist sie etwas völlig Unsinniges; für uns aber die nach Wertschätzung trachten ist sie der Inbegriff der liebevollen Kraft.

Wie steht es denn mit ihnen, den Wissenschaftlern, den Wirtschaftsbossen, den Diskussionsrednern unserer Welt? Hat die Liebe die Rationalität und den Status nicht als Torheit entlarvt? Denn obwohl sich die Liebe und die Wertschätzung in der ganzen Natur zeigt, haben wir als Gesellschaft in unserem Hunger nach Macht sie nicht erkannt.

Deshalb hat die Wertschätzung ein Menschenbild geschaffen, um die in den Einklang mit sich und ihrem Umfeld zu bringen, die daran glauben.

  • Die Wirtschaftsbosse wollen von der Wertschätzung Umsätze sehen.
  • Die Wissenschaftlicher fordern Laborbeweise.
  • Wir jedoch, tragen die Botschaft von einem wertschätzenden Menschenbild, dem nichts übergestülpt werden muss, um bessere Leistung zu bringen in die Welt.
  • Für die Wirtschaftsbosse ist diese Botschaft ein Ärgernis.
  • Und für die Wissenschaft völliger sozialromantischer Unsinn.
  • Für uns Coaches hingegen, erweist sich die Wertschätzung als liebevolle Kraft und Weisheit.

Denn hinter dem scheinbar so widersinnigem, wertschätzendem Handeln steht eine Weisheit, die Geld und Laborbeweise übertrifft; die liebevolle Kommunikation auf Augenhöhe stellt alle logische Stärke in den Schatten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.