Kennen Sie Ihren LinkedIn® Social Selling Index?

Die digitale Welt von LinkedIn bietet Unternehmen und Einzelpersonen eine wertvolle Plattform, um Beziehungen aufzubauen und geschäftlich zu wachsen. In diesem Zusammenhang wurde der Social Selling Index (SSI) eingeführt, ein Maßstab, der die Effektivität von LinkedIn-Aktivitäten bewerten soll. 

Autorin:
2 Ella 2023 V1

Ella Felert,
LinkedIn Expertin

Doch wie aussagekräftig ist dieser Index wirklich, wenn es um das Knüpfen von Beziehungen und die Akquise neuer Kunden geht? Wir bei Kandelhard & Team haben uns intensiv mit dem SSI auseinandergesetzt und möchten unsere Erkenntnisse sowie Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Inhaltsverzeichnis

Die vier Säulen eines hohen Index

LinkedIn’s Social Selling Index (SSI) gibt Auskunft darüber, wie aktiv und effizient Sie auf der Plattform agieren. Ein höherer SSI signalisiert eine gesteigerte Wahrscheinlichkeit, über LinkedIn erfolgreiche Geschäftsabschlüsse zu tätigen.

Die Grundlage des SSI sind vier essenzielle Faktoren:

  1. Die Ausführlichkeit Ihres Profils,

  2. Die Robustheit Ihres Netzwerks,

  3. Die Qualität Ihrer Beiträge und Aktualisierungen,

  4. Das Ausmaß und die Intensität Ihrer Interaktionen mit anderen LinkedIn-Nutzern.

Jeder dieser Faktoren spielt eine zentrale Rolle, um einen bemerkenswerten SSI-Wert zu erzielen.

So ermitteln Sie Ihren SSI-Wert

LinkedIn’s SSI-Indikator dient dazu, Vertriebsfachleuten aufzuzeigen, inwiefern sie sich selbst, ihr Produkt und ihre Marke auf der Plattform wirkungsvoll darstellen. Er gibt im Wesentlichen Auskunft darüber, wie erfolgversprechend sie im Verkauf an geschäftliche Kontakte agieren könnten.

Ursprünglich wurde dieser Wert ins Leben gerufen, um das Premium-Feature „Sales Navigator“ zu bewerben. Er ist primär Nutzern dieses Tools vorbehalten. Dennoch können Sie Ihren SSI-Wert auch ohne ein Premium-Konto einsehen. Loggen Sie sich einfach bei LinkedIn ein und besuchen Sie die Seite www.linkedin.com/sales/ssi. Nachdem Sie die URL eingegeben haben, wird Ihnen Ihr Social Selling Score präsentiert.

Es ist wichtig zu wissen, dass ausschließlich Sie Zugriff auf Ihren LinkedIn SSI-Wert haben, nicht Ihre Kontakte oder andere Premium-Nutzer. Sollte Ihr Wert nicht Ihren Erwartungen entsprechen oder kürzlich gesunken sein, gibt es keinen Grund zur Besorgnis.

LinkedIn Whitepaper: In 5 Schritten zu beständig neuen Kunden-Beziehungen

LinkedIn Whitepaper 2

Tragen Sie daher bitte jetzt einfach Ihre Email ein, damit wir Ihnen unser Gratis-Whitepaper zusenden können!

Es wird KEIN Newsletter abonniert.
arrows 2
pfeil

Was der Index über Sie aussagt

Der Index bewegt sich in einer Spanne von 0 bis 100, wobei 100 den optimalen Wert repräsentiert. Bei regelmäßiger Nutzung von LinkedIn sollten Sie im Ranking des Social Selling Index weit oben verortet sein.

Lassen Sie uns vertiefend betrachten, welche Faktoren hierbei eine Rolle spielen:

1) Die Ausführlichkeit Ihres Profils

LinkedIn dient der beruflichen Vernetzung. Daher ist die Art und Weise, wie Sie sich präsentieren, von besonderer Bedeutung.

  • Ist Ihr Profil vollständig und mit einem professionellen Bild versehen?
  • Haben Sie alle relevanten Details Ihres beruflichen Werdegangs hinterlegt?
  • Gibt es Informationslücken oder fehlende Abschnitte?
  • Wie viele Ihrer LinkedIn-Kontakte haben Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten bestätigt?

2) Die Robustheit Ihres Netzwerks

Ihr LinkedIn SSI-Wert ist insbesondere für Vertriebsfachleute relevant, da er aufzeigt, wie intensiv die Pflege Ihrer Kontakte ist und wie regelmäßig die Kommunikation stattfindet.

  • Wie oft überprüfen Sie Ihre Kontakte?
  • Mit welcher Frequenz suchen Sie nach neuen Verbindungen?
  • Schauen sich Kollegen oder Geschäftspartner regelmäßig Ihr LinkedIn-Profil an?

3) Die Qualität Ihrer Beiträge und Aktualisierungen

Hierbei evaluiert LinkedIn Ihr Engagement und Ihre Aktivität im Netzwerk:

  • Lesen Sie die Posts Ihrer Kontakte?
  • Reagieren Sie auf diese durch Kommentare oder Likes?
  • Wie aktiv sind Sie in LinkedIn-Gruppen?
  • Wie prompt antworten Sie auf eingehende Nachrichten?
  • Wie stark interagieren Ihre Kontakte mit Ihren Beiträgen?

4) Das Ausmaß Ihrer Interaktionen auf LinkedIn

Wenn der Moment für neue Begegnungen kommt, wie gehen Sie vor?

  • Kontaktieren Sie bestehende Kontakte, um gemeinsame Interessen oder neue Bekanntschaften auszuloten?
  • Wie detailreich sind Ihre Anfragen?
  • Welcher Anteil Ihrer Kontaktanfragen, insbesondere bei Entscheidungsträgern, führt zum gewünschten Erfolg?
  • Wie oft werden Ihre Anfragen, speziell von Entscheidungsträgern, abgelehnt?

Ist der SSI ein nützlicher Indikator für zukünftige Akquiseziele?

Der Social Selling Index mag für viele ein Maßstab für LinkedIn-Aktivitäten sein, aber in der Praxis haben wir unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Einige unserer Kunden weisen einen Index von weniger als 40 Punkten auf und können dennoch effektiv Kunden gewinnen. Währenddessen haben wir selbst einen Index von 69 Punkten und sehen gleichermaßen erfolgreiche Ergebnisse. Die Frage stellt sich: Wie aussagekräftig ist dieser Index wirklich?

LinkedIn hat den Social Selling Index eingeführt, um eine Art Spielanreiz für die Nutzer zu schaffen, ähnlich wie wir es von klassischen Videospielen wie Super Mario kennen. Das eigentliche Ziel dahinter? Sie länger auf der Plattform zu halten und Ihnen mehr Werbung anzeigen zu können. Somit generiert LinkedIn höhere Einnahmen. Aber sollte dies das Kriterium für effektives Netzwerken und Kundenakquise sein?

Die wahre Kunst liegt in den Grundlagen: dem Netzwerken, Chatten und Posten. Diese Elemente sind der Schlüssel zum Erfolg auf LinkedIn. Beständigkeit und Regelmäßigkeit sind dabei das A und O. Es sind diese Aktivitäten, die tatsächlich 52 Wochen im Jahr Aufmerksamkeit erfordern. Denn wenn Sie auch nur eine Woche pausieren, könnte der so wichtige Effekt der Beständigkeit verloren gehen, unabhängig von Ihrem Social Selling Index. Es ist letztlich die Kontinuität und nicht ein numerischer Index, der den Unterschied ausmacht.

Mein Fazit: Ist der SSI ein bedeutungsvoller Indikator oder nur ein Spiel?

Der Social Selling Index (SSI) mag für viele als bedeutender Indikator auf LinkedIn gelten. Doch wie aussagekräftig ist er wirklich, wenn es um die effektive Kundenakquise geht? Tatsächliche Erfahrungen zeigen, dass ein hoher SSI nicht zwangsläufig zu erfolgreichen Akquiseergebnissen führt. 

Der Index mag zwar aus Sicht von LinkedIn dazu dienen, die Nutzerbindung zu verstärken und mehr Werbung zu präsentieren, doch letztlich sind es andere Faktoren, die zählen. Bei aller Betrachtung des SSI und seiner vier Hauptfaktoren darf nicht vergessen werden, dass die wahre Effektivität 

– in beständigem Netzwerken

– regelmäßigem Chatten 

– kontinuierlichem Posten 

liegt. Es ist die Kontinuität und Konsistenz, die auf LinkedIn den wahren Unterschied macht und nicht eine bloße Zahl.

Häufige Fragen - kurze Antworten

Sie können Ihren SSI-Score auch ohne ein kostenpflichtiges Konto einsehen, indem Sie sich bei LinkedIn anmelden und auf www.linkedin.com/sales/ssi gehen. Das Tool zeigt Ihnen Ihren Social Selling Score an, sobald Sie die URL der Seite eingeben.

Ein guter Social Selling Index auf LinkedIn beginnt ab einem Wert von 70. Er kann auf bis zu 100 steigen. Jedoch gibt es fast niemanden, der über 85 kommt.

Der Social Selling Index ist ein Maß dafür, wie vollständig Ihr LinkedIn-Profil ist, wie stark Ihr Netzwerk ist, die Qualität Ihrer Aktualisierungen und wie intensiv Sie sich mit anderen auf LinkedIn ausgetauscht haben.